Workshop Langzeitbelichtung

DJP_DSC00464
DJP_AA_08544

Mit Langzeitbelichtung in der Landschaftsfotografie erzielen Sie Spezialeffekte in den Teilen des Bildes, in denen eine Bewegung stattfindet, wie das Wasser oder die Wolken. Eine lange Verschlusszeit, zwischen 0,5 und 30 Sekunden, wird zum Beispiel die Wolken glätten, dem Wasser eine milchige Erscheinung geben oder im Gegenteil die Bewegung des Wassers betonen.

Je nachdem, welchen Effekt Sie erreichen wollen, müssen Sie also zunächst die Verschlusszeit definieren und einstellen, um dann die Blendenöffnung und die Sensorempfindlichkeit (die ISO-Zahl) anzupassen. Abhängig von der Lichtmenge, die am Spot vorhanden ist (Sonne, Wolken, Dämmerung), müssen Sie gegebenenfalls ein ND-Filter benutzen, um die Lichtmenge zu reduzieren, die ins Objektiv fällt. Erst dann werden Sie eine korrekte Belichtung erzielen können.

Für diesen Workshop werden wir uns an der Küste in Lesconil treffen. Jeder Teilnehmer wird seine Bildkomposition auswählen (Stativ nicht vergessen!) und wir werden dann zusammen die Einstellungen vornehmen, um den richtigen Effekt und die korrekte Belichtung zu erzielen.

Wann: März 2021
Wo: Lesconil, Finistère Sud
Dauer: 3 Stunden
Ausstattung: Digitalkamera mit der Möglichkeit, den Vollautomatikmodus auszuschalten, um in den S-Modus oder manuellen Modus einzustellen, Stativ, ND-Filter

Kosten der Teilnahme: 25€ pro Person